Steuern und Steuerwesen

Einkommensteuer

Das Einkommen aller natürlichen Personen, die in Österreich leben oder sich ständig aufhalten, ist uneingeschränkt steuerpflichtig. Daraus folgt, dass alle innerhalb und außerhalb des Staates bezogenen Einkommen in Österreich einkommensteuerpflichtig sind. Natürliche Personen, die sich auf dem österreichischen Territorium aufhalten und keinen ständigen Wohnsitz in Österreich haben, sind im Bezug auf das Einkommen auch steuerpflichtig.

Die Einkommensteuer in Österreich wird nach der Ausfüllung und Abgabe der Einkommenssteuererklärung bei der Steuerbehörde berechnet.

 

Körperschaftssteuer

Das Einkommen der juristischen Personen in Österreich wird mit der Körperschaftssteuer belegt. Als juristische Personen werden in erster Linie Gesellschaften mit beschränkter Haftung, Aktiengesellschaften, sowie Privatstiftungen angesehen.

Eine juristische Person haftet vor der Steuerbehörde selbständig. Deswegen wird die Körperschaftssteuer unabhängig von der Steueranrechnung den Gründern berechnet. Auf der Ebene von Gründern und Aktionären wird die Steuer auf der Etappe der Dividendenzahlung angerechnet.

Die Körperschaftssteuer in Österreich beträgt momentan 25%. Die Anrechnung erfolgt nach Ergebnissen des Jahresabschlusses der juristischen Person.

 

Mehrwertsteuer (MwSt.)

Der Standardsatz der MwSt. in Österreich beträgt 20%. Für einige Waren- und Dienstleistungsarten in Österreich ist ein ermäßigter MwSt.-Satz vorgesehen. Für einen Unternehmer ist die Mehrwertsteuer eine Durchgangsposition und wird vom Endverbraucher bezahlt. Der Unternehmer fasst einen MwSt.-Bericht für Steuerbehörden grundsätzlich monatlich ab. Recht weit verbreitet ist aber die Praxis der Führung einer quartalsweisen MwSt.-Berichterstattung.